Gelungenes Neujahrs-Frühschoppen

Zum 1. Mal hat Schicht 16 die Heide-Nachbarinnen und Nachbarn zu Beginn des Jahres zum Neujahrs-Frühschoppen eingeladen. Und es war ein voller Erfolg. Viele Freunde des Schichtwesens konnte Schicht-Sprecherin Angelika Schröder im Gesellschaftsraum der Gaststätte „Auf der Heide“ unter dem Motto „Die freundlichen Nachbarn laden zum Gespräch“ begrüßen. Mitglieder und Gäste konnten in ungezwungener Atmosphäre bei kühlen Getränken plaudern, das vergangene Schicht-Jahr Revue passieren lassen und das neue Schichtjahr gemeinsam angehen. Ein zentrales Gesprächsthema war dabei das Jubiläum der Heidenachbarschaft, denn das Schicht 16 wird 70.

Gelungene Weihnachtsfeier

Sehr gut besucht war die Weihnachtsfeier, die vom Helferkreis Schicht 16 am Samstag im Naturfreundehaus Waldstr. ausgerichtet wurde.An liebevoll geschmückten Tischen wurde selbst gebackener Kuchen gereicht und bei Kaffee und diversen Getränken verbrachten die Nachbarinnen und Nachbarn schöne Stunden.
Es wurden Geschichten und Gedichte vorgetragen und natürlich kräftig Weihnachtslieder gesungen.

Die nächste Veranstaltung von Schicht 16 findet übrigens am 2.2.2020  um 11.00 Uhr in Form eines Nachbarschaftsfrühschoppens in der Gaststätte auf der Heide statt.

Huberstmusse am 27.10.2019

Eine zentrale Veranstaltung mit großer Außenwirkung ist für die Schwerterheide die Hubertusmesse. Bereits zum 35. Mal findet dieser ökumenische Gottesdienst im herbstlichen Schwerterwald am Kreuz hinter dem Freischütz wie in jedem Jahr am letzten Oktober-Sonntag um 15.30 Uhr statt. Im Beisein der Vertreter von Vereinen, des Schichtwesens und des Schützenwesens, aus Kirche und Politik  nehmen erfahrungsgemäß viele Nachbarinnen und Nachbarn sowie Gästen aus Nah und Fern an dem   Gottesdienst in der freien Natur teil. Und auch in diesem Jahr lädt der Veranstalter, das Schicht 16, alle Bürgerinnen und Bürger, alle Nachbarinnen und Nachbarn ein.

Schicht 16, Hubertusmesse

Die Schichtsprecherin von Schicht 16 Angelika Schröder und der gesamte Helferkreis sind  darüber sehr erfreut, dass das Paderborner Jagdhornbläsercorps unter der Leitung von Thomas Meier in Schwerte wieder dabei sind, denn die hoch anerkannten Bläser liefern bereits zum 32 Mal den einmaligen  musikalischen Rahmen zur Hubertusmesse. Eine weitere wertvolle Bereicherung der Messe ist der musikalische Beitrag des MGV Liedertafel Schwerterheide unter Leitung von Uwe Finger. Dieser ökumenische Gottesdienst wird in diesem Jahr von Pastorin Claudia Bitter von der evangelischen Kirche Schwerte und Pastor Peter Iwan vom katholischen Pfarrverbund Schwerte St. Marien gemeinsam gestaltet. Schichtmitglied Bernd Engelhardt erklärt nicht ohne Stolz, dass das Holzkreuz in einer vorbildlichen nachbarschaftlichen Gemeinschaftsaktion vor  37 Jahren geplant, gebaut und finanziert worden ist. Und Günter Weslowsky ergänzt: “Die Legende des heiligen Hubertus ist für uns ein Hinweis für die Einvernehmlichkeit von Natur und Mensch und des Respekts vor der göttlichen Schöpfung.“ 

Auch erinnere das Kreuz als Mahnmal  die Lebenden, den Frieden und  die Freundschaft aller Menschen und aller Völker dieser Welt in gegenseitiger Achtung und gegenseitigem Vertrauen, zu erhalten.

Das Kreuz im Schwerterwald ist im Laufe der Jahre ein Ankerpunkt  des Schichtes 16 geworden. Es soll gleichsam an die gemeinschaftliche Aufgabe guter nachbarschaftlicher Beziehungen erinnern. 

Erfolgreicher Tagesausflug

Schicht 16 bei Dr.Oetker

Bei hochsommerlichen Temperaturen besuchte Schicht 16  die Erlebnis- und Backwelt Dr. Oetker in Bielefeld.   32 Nachbarn und Gäste erfreuten sich gemeinsam an der  attraktiven Ausstellung zur Geschichte deutscher Back- und Kochkunst. Die Heidenachbarn waren besonders angetan von der gelungenen Präsentation der Dr. Oetker – Firmenentwicklung, die einher ging mit guten Ideen zum Backen und Kochen am heimischen Herd sowie kundenorientierter Produktion. Einblick bekamen die Heidenachbarn auch in die Führungsebene des weltweit tätigen Familienunternehmens aus Ostwestfalen vom Firmengründer bis zum gegenwärtigen Leiter des Unternehmens   Bei der vom Gabriele und Jürgen Heinrichs organisierten Fahrt erfuhren die Teilnehmer vieles über leckere Rezepte von der Pizza bis zur Himbeer-Rosmarin-Creme.

Gelunge Bankpflege bei bestem Wetter

Nachbarinnen und Nachbarn des Bürgerschützenvereins Schwerterheide, von Nachbarschicht 16, der Naturfreunde Schwerte und des SPD-OV Nord haben bei hochsommerlichen Witterungsverhältnisse an der traditionellen Bankpflege im Schwerter Wald teilgenommen. Bei bester Laune und entsprechender Wegzehrung konnte die Standsicherheit der gespendeten 8 Bänke geprüft werden. Dabei brauchten nur wenige Reparaturen durchgeführt werden.  

„Wir wollen vor allem für Spaziergänger, ältere Mitbürger und Familien das Naherholungs- gebiet den Schwerter Wald attraktiver gestalten“; ist das erklärte Ziel der Bank-Spender. Und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Christian Struwe  ergänzte: „Diese Veranstaltung findet bereits zum 9 Mal statt. Sie beweist die Gemeinsamkeit der Nachbarn im nördlichen Stadtgebiet. Zudem soll der Wald als landschaftliche Perle aufgewertet werden.“ Die  Standorte sind am Mutter-Möller-Weg, am attraktiven Erlebnis-Lehrpfad Freischütz und am Ententeich.