Hubertusmesse 2015

Am Sonntag den 25. Oktober findet im Schwerter Wald am Holzkreuz hinter dem Freischütz ab 15.30 Uhr wieder einmal die Hubertusmesse statt. Dieses Ereignis wird nun zum 31.Mal zelebriert.  Es ist ein ganz besonderes Ereignis nicht nur für die Nachbarschaft der Schwerterheide. Im Beisein der Vertreter von Vereinen des Schichtwesens und des Schützenwesens, aus Kirche und Politik nehmen erfahrungsgemäß viele Nachbarinnen und Nachbarn sowie Gäste aus Nah und Fern an dem Gottesdienst in der freien Natur teil. Wie die Jahre zuvor sind alle Herzliche dazu eingeladen. Dass das Paderborner Jagdhornbläsercorps unter der Leitung von Thomas Meyer in Schwerte bereits zum 28. Mal den einmaligen musikalischen Rahmen zur Hubertusmesse bietet, erfreut das Schichtmeisterpaar Marion Günter und Norbert Scheibel.

Ausflug nach Tecklenburg/Osnabrück

Ausflugsgruppe Schicht und Schwerter Hanseverein inklusive der Stadtspieler der Stadtführung. (Foto: Schicht16)

Schicht 16 hat mit dem Schwerter Hanseverein einen Ausflug nach Tecklenburg und Osnabrück unternommen. Dort besichtigten die Teilnehmer  die Burg und die Freilichtbühnevon Tecklenburg. In Osnabrück unternahmen die Nachbarn eine Stadtführung mit den Stadtspielern, die spielerisch einen guten Eindruck von der Geschichte der Stadt vermittelt. Im Anschluss wurde der Abend im Brauhaus Rampendahl bei leckerem Buffet und selbstgebrauten Hausbier genossen.

zum Fotoalbum

Sommerfest mit Hoftrödelmarkt

Das Sicht 16 lädt am Samstag, dem 4. Juli 2015 ab 15.00 Uhr zum Sommerfest des Schicht 16 ein.
Der Veranstaltungsort ist wie jedes Mal der Parkplatz hinter den Hochhäusern im Heidekamp 74 – 82.
Dazu laden wir alle Nachbarn und Nachbarinnen inklusive Freunden und Bekannten ein.

Es erwarten Euch:

– Kaffe und Kuchen – Leckeres vom Grill
– frisch gezapftes Bier vom Fass – Sektbar
– nette Gespräche mit netten Nachbarn – Spaß – Unterhaltung und „Gute-Laune-Musik“ mit DJ Stefan.
– Das schon bekannte Knobbelspiel lockt wieder zum Mitspielen, 1.Preis – Frühstückskorb

Als neuen Event werden diesesmal einen Hoftrödelmarkt anbieten, dort können interessierte Besucher gerne etwas für Ihre liebsten erwerben.

Wir hoffen auf eure rege Teilnahme.

Es freut sich das Schichtmeisterpaar
Marion Günter und Norbert Scheibel

Reibekuchen für Schichtmeister

Im Garten des Schichtmeisterpaares Helmut und Regina Eckhardt auf der Schwerterheide trafen sich die ehemaligen Schichtmeister. (Foto: Reinhard Schmitz)

SCHWERTERHEIDE „Hacke tau“ schallte der Schlachtruf von Schicht 16 durch den Garten des Schichtmeisterpaares Helmut und Regina Eckhardt an der Waldstraße. Sie hatten alle ehemaligen Schichtmeister ihrer Nachabrschaft am Sonntag, den 20 Juli 2014, zum Reibekuchenessen eingeladen. Dienstältester Schichtmeister unter 40 Gästen war Ernst August Richter, der anno 1972 amtierte. Zuvor hatten die Eckhardts mit Helfern 37,5 Kilogramm Kartoffeln und einem Eimer Zwiebeln für den Reibekuchen-Teig gerieben, den sie dann mit Speckstückchen würzten.

Quelle: Ruhr Nachrichten vom 22. Juli 2014 Foto: Reinhard Schmitz
zum Fotoalbum

Schichtfahrt Xanten

Der Ausflug am 17. Mai 2014 führte die Nachbarn und Gäste des Schicht 16 in die Römerstadt Xanten.

Bei herrlichem Sonnenschein konnten alle Teilnehmer eine sachkundige Stadtführung erleben. Nach einem kleinen Fußmarsch zum Hafen ging es mit dem „Seestern“ über die Xantener Nord- und Südsee. Den Abschluss erleben die Mitglieder bei einer großen Portion Spargel auf dem Spargelhof Schippers in Veen.

Feucht-fröhlich ging es dann mit dem Bus zurück in die Schwerterheide, um das Pokalendspiel im Schützenheim gemeinsam anzuschauen.

Wendehals von der Heide

Mit dem Gummi-Adler und der Aktentasche in der Hand führte der Gottlieb Wendehals von der Heide die Polonäse Blankenese durch den Saal von Haus Sievert in Lichtendorf an. (Foto: Reinhard Schmitz)

LICHTENDORF. Kreischende Mädels belagern die Bühne. Wann gab es das zuletzt im traditionsreichen Gasthaus Sievert? Die Nachbarn von Schicht 16 zeigten, wie es geht: mit Pilzkopf-Perücken, aufblasbaren Gitarren und dem Beatles-Hit „Help“.

Nur wenige Takte später hüpften die Mitwirkenden schon wieder als Les Humphries Singers, als Spider Murphy Gang oder Trude Herr über die Bühne. Die Schlagerparade war der absolute Höhepunkt des Schichtfestes. Gelungene Song-Auswahl und rasante Kostümwechsel ließen die Stimmung überschwappen. Und als schließlich der Gottlieb Wendehals von der Heide, das Gummihühnchen im Arm, zur Polonäse Blankenese aufbrach, hielt es kaum noch jemanden auf den Stühlen.

Die kreativen Köpfe des Helferkreises bewiesen, wieviel Leben ein gelungenes Programm von Nachbarn für Nachbarn einem traditionellen Schichtabend geben kann. Seit November hatten sie an den 15 Liedern ihrer Show – plus zwei von vornherein erwarteten Zugaben – gefeilt. Schließlich galt es, den umjubelten Auftritt vom Vorjahr noch einmal zu toppen.

Den hatten viele Nachbarn noch im Ohr, die wie in besten Zeiten in den Saal strömten. Mehr als 100 Gäste konnten die Schichtmeister Ulrike und Reinhard Roes mit einer Rose und Sekt begrüßen. Zum Besuch lockte neben dem Programm natürlich auch die Tombola mit über 500 Preisen, die keinen mit einer Niete nach Hause schicken sollte. Besser schon mit einem Fernseher, einem Kaffeeautomaten oder einer Jumbo-Flasche Asbach.

Oberschichtmeister Ernst Kunert (I.) und Bürgermeister Heinrich Böckelühr (r.) waren die ersten Gratulanten, als die scheidenden Schichtmeister (v. l.) Ulrike und Reinhard Roes ihr Amt im Schicht 16 an die Nachfolger Regina und Helmut Eckhardt weitergaben, was Schriftführer Bernd Engelhardt protokollierte. (Foto: Reinhard Schmitz)

Mit einem Spaten, in den der Namenszug „Schicht 16“ eingebrannt war, kann der scheidende Oberschichtmeister Ernst Kunert den Garten an seinem künftigen Wohnsitz bei Bad Zwischenahn umgraben. „Die Frauen von Schwerte werden so einen charmanten Mann wie dich vermissen“, sagte Ulrike Roes bei der Übergabe des Abschiedsgeschenks. Warme Worte, die Kunert sogar seinen Hexenschuss vergessen ließen. Und dann stimmte der ganze Saal in ein hundertfaches „Arrivederci Ernst“ ein.

Quelle: Ruhr Nachrichten vom 17. März 2014 Text: Reinhard Schmitz Fotos: Reinhard Schmitz
zum Fotoalbum

Neue Internetpräsenz

Pünktlich zum Schichtfest am 15. März startet unsere neue Internetpräsenz!

Die alte Seite war mittlerweile doch schon etwas in die Jahre gekommen. Daher haben wir die Seite in den vergangenen Tagen grundlegend überarbeitet. Nun erstrahlt sie in komplett neuem Design und bietet einige neue Funktionen.

Unser Ziel war es, dass Sie ab sofort schneller zu den gewünschten Informationen kommen als bisher.

  • Auf der Startseite finden sie Beiträge und Infos zu aktuellen Themen.
  • Im Veranstaltungskalender können Sie sich nun über bevorstehende Veranstaltungen informieren.
  • In einer Galerie präsentieren wir Fotos von diversen Veranstaltungen und Aktivitäten

Wir hoffen, dass Ihnen die Neuerungen gefallen und wünschen Ihnen viel Spaß mit der neuen Seite.

Neujahrsempfang

Zum ersten Neujahrsempfang des Schicht 16 waren am Sonntag zahlreiche Nachbarn und Freunde im Naturfreundehaus auf der Schwerterheide erschienen.

Nach der Begrüßung mit einem Glas Sekt durch den Schichtmeister Reinhard Roes, wurde es ein gemütlicher Nachmittag. Bei Kaffee und kalten Getränken, sowie kleinen Snacks, kamen viele Gespräche und Anekdoten auf den Tisch. Die Ehrenmitglieder wurden zum Schichtfest am 15. März persönliche eingeladen und bekamen Freikarten für den Abend überreicht.

Die Bilder die auf einer Leinwand im Hintergrund abliefen, fanden großen Anklang und weckten viele Erinnerungen.

zum Fotoalbum